News

ART & LAW N-C Art Advisory



Vasaris für die Vereinigung der Family Officer AIFO

13. März 2017: Vasaris beteiligte sich am Masterkurs Family Office, der von der italienischen Vereinigung für Family Officer (AIFO) organisert wurde. Lorenzo Bruschi betreute den Bereich Kunst als Asset Class und hielt einen Vortrag zum Thema 'Bewertungskriterien für Kunstwerke'.

Vasaris für die Università Cattolica, Mailand 2017

Am 28. Februar 2017 hat die Università Cattolica in Mailand einen Workshop für Studenten der Human- und der Wirtschaftswissenschaften organisiert, in dem die verschiedenen ökonomischen Aspekte privater und institutioneller Kunstsammlungen diskutiert wurden. Vasaris wurde eingeladen, um Bewertungstechniken vorzustellen. Roeland Kollewijn hielt einen Vortrag zum Thema 'Ziele und Methoden bei der Bewertung von Kunstobjekten'.

Vasaris für die Universität Bocconi, Mailand

Im Januar 2017 erschien das vierte Buch der Reihe "Ökonomie der Kunst", herausgegeben von der Universität Bocconi in Mailand und betreut von dem Anwalt Gianfranco Negri Clementi. Vasaris ist unter den Autoren vertreten durch Roeland Kollewijn (S. 129 - 151) mit einem Essay zum Thema "Wert und Wertermittlung von Kunstwerken"


Vasaris für AIFO (Italienischer Verband der Family Officers)

2016   Neues Seminar zu "Art as an Asset Class". Im Fokus das Management künstlerischer Vermögenswerte, gesehen aus der Perspektive des Family Officers. Kunst als Vermögenswert erfordert im Private Wealth Management (institutionell) eine andere Herangehensweise als im Family Office (privat).

Kunstwerke auf der Suche nach Authentizität

2016, Mai   Artikel in der führenden italienischen Wirtschaftszeitung IlSole24 Ore: Wie findet man sich in den unterschiedlichen Definitionen der Zuschreibung in Auktionskatalogen zurecht? Wie kann man den Unterschied zwischen einem authentischen oder zugeschriebenen Kunstwerk oder zwischen einem Werk der Schule oder der Werkstatt eines bestimmten Künstlers verstehen?

siehe Artikel

Vasaris für AIPB, Gespräche am Runden Tisch: "Der Generationswechsel : die Übertragung von Kunstwerken und Kunstsammlungen "

2016, Mai   Roeland Kollewijn MRICS von Vasaris Srl nahm an den von AIPB (Italienische Gesellschaft Private Banking) organisierten Gesprächen am Runden Tisch bei Open Care in Mailand teil. Kollewijn kommentierte die verschiedenen Aspekte und Tendenzen des Kunstmarkts Alter Meister und deren langfristige Auswirkungen auf eine Sammlung, die an die nachfolgende Generation übergeben werden soll. 

Sole 24 Ore, Artikel von Marilena Pirrelli

2016, Mai   Artikel in IlSole24ore: "Die Bewertung eines Kunstwerkes ist der eigentlich kritische Punkt"

In einem ausführlichen Artikel in der Rubrik Private Banking 24 beschäftigt sich Marilena Perrelli, Journalistin der wichtigsten italienischen Wirtschaftszeitung IlSole24Ore, mit der Bedeutung der internationalen Bewertungsstandards (IVS) und der RICS Bewertungsstandards für Kunstwerke. Das künstlerische Erbe kann als reales Wirtschaftsgut betrachtet werden, muss aber in professioneller Art und Weise geschätzt und verwaltet werden. In dem Artikel werden mehrfach Lorenzo Bruschi und Roeland Kollewijn von Vasari Srl zitiert.

Allianz Fine Art

2016   Vasari nahm teil am Allianz-Workshop auf der Mailänder Triennale.

Lorenzo Bruschi und Roland Kollewijn, Vasaris Srl wurden als Vortragende bei der Veranstaltung der Allianz eingeladen, die auf der Mailänder Triennale stattfand. Die beiden Experten sprachen über die "ökonomische Bewertung von Kunstwerken " und illustrierten dabei verschiedene Arbeitsweisen, die Vorteile einer professionellen Schätzung und kritische Fragen des Kunstmarktes. Sie verwiesen auch auf die Bedeutung der korrekten Umsetzung der Kunstversicherung als ein Instrument, das die Beziehung zum Kunden stärken kann und auch als Strategie, um neue Kunden für andere Versicherungsprodukte gewinnen zu können.

Bewerten von Kunstwerken nach globalen Standards

2016   Roeland Kollewijn und Lorenzo Bruschi präsentieren die Bewertungsstandards von RICS Art & Antiques bei der Unione Fiduciaria . Die Experten haben die Richtlinien und internationalen RICS-Standards für Art & Antiques sowie die Vorteile von zertifizierten RICS Bewertungen im Finanzsektor, bei Versicherungen und Immobilien erläutert.

Vasaris für RICS London Art & Antiques

2016   Roeland Kollewijn, Senior Expert von Vasaris, ist zum Board-Mitglied der internationalen Arbeitsgruppe Art and Antiques der RICS (Royal Institution of Chartered Surveyors ) ernannt worden. Schwerpunkt der Arbeitsgruppe sind die Bewertungsstandards für bedeutende Kunstwerke nach IAS/IFRS-Vorschriften und international akzeptierte Versicherungsbewertungen für institutionelle und private Kunden.

Vasaris für AIPB Associazione Italiana Private Banking

2015   Roeland Kollewijn publizierte zum Thema 'Investment in Werke Alter Meister' einen umfassenden Artikel in: L’Art Advisory nel Private Banking, opportunità e rischi dell’investimento in arte, herausgegeben von Mariacristina Ragazzoni und Bruno Zanaboni, Mailand 2015, S. 185 – 190.

Die Bewertung einer Sammlung

2015   In dem Artikel von Marilena Pirrelli, erschienen in "Il Sole 24 Ore" am Samstag, den 12. Dezember 2015, analysiert die Journalistin die Kunstsammlung der Banca Popolare di Milano und zitiert Vasaris als Redakteur der Bewertung der Vermögenswerte der Bank. "... Die Neubewertung zum Versicherungsschutz wurde im Jahr 2015 von der Firma Vasaris Srl durchgeführt".

Vasaris auf der Lloyd's Conference

2015   Am 29. Oktober hat Vasaris an der Jahresveranstaltung der Lloyds Italien teilgenommen, die für Versicherungsbroker organisiert wird. Vasaris war das erste Unternehmen für Art Advisory und Kunstbewertung, das an dieser wichtigen Konferenz teilgenommen hat. Zu diesem Anlass stellte Vasaris zwei Holzskulpturen der Lombardischen Renaissance von Giacomo del Maino und dessen Sohn Giovanni Angelo zur Schau.

Vasaris für Arteconomy24

2015   Bei der letzten Möbel und Altmeister Auktion von Farsetti am 30. Oktober 2015 hat eine Holzskulptur ein spannendes Rennen ausgelöst: Es handelte sich um einen "Schläfer".  Siehe Artikel 


Vasaris für il Sole24Ore, Oktober 2015

2015   Für die Art Economy Edition der Sole 24 Ore online kuratierte Vasaris die Vorschau der Herbstauktion von Gemälden Alter Meister in London: siehe Artikel


Vasaris für AIFO (Italienischer Verband der Family Officers)

2015   Anlässlich der von der AIFO Akademie für Family Officers organisierten Meisterkurse in Mailand im September 2015 wurde Vasaris zu einer Präsentation zu dem Thema  “Art as an asset class” eingeladen.


Vasaris für 'Art&Law'

2015 Vasaris für das Nachrichtenmagazin  ART&LAW, 6/2015, Negri-Clementi studio legale associato, herausgegeben von Gianfranco Negri-Clementi e Silvia Stabile: 

Art & Law, Studio Negri Clementi

Vasaris für AIFO (Italienischer Verband Family Officer)

2015   Workshop der AIFO (AIFO - Italian Family Officer Association), Akademie für Family Officers am 22. Juni 2015: Vortrag von Roeland Kollewijn, Vasaris, zum Thema: “Schutz von Kunsterbe in Familienbesitz: Von der Bewertung zur nachhaltigen Wertschöpfung" mit den Schwerpunkten 'Risikomanagement von Kunsterbe' und 'Die Erstellung von Bewertungskriterien für Kunstwerke'.

Weitere Informationen unter http://www.familyofficer.it/workshop/

Vasaris für Lloyd's

2015    Am 11. Juni 2015 Präsentation von Vasaris bei Lloyd's, eines der bedeutendsten Versicherungskonsortien der Welt für Fine Arts. Die Underwriters und Schadensregulierer von Lloyd's wollen stärker im italienischen Versicherungsmarkt für Kunst präsent sein. Als unabhängige italienische Kunstgutachter wurden Roeland Kollewijn und Lorenzo Bruschi von Vasaris eingeladen.

Vasaris: Kunstbewertung und Wertschöpfung

2015   Während der Konferenz von RICS Italien (Royal Institution of Chartered Surveyers) in der Triennale von Milano präsentiert die Sektion Art & Antiques der RICS ein innovatives und ehrgeiziges Studienprojekt zur Bewertung von Kunst in öffentlichem Besitz. Neue Methoden der Bewertung sollen wichtigen Wertaspekten von Kunstwerken in öffentlicher Hand, die allein mit dem Marktwert nicht zu erfassen sind, besser gerecht werden.
Das Studienprojekt wird von Vasaris-Experten unterstützt, die ihrerseits Mitglieder von RICS sind (MRICS).

Vasaris ist in Italien Pionier bei der Bewertung von kulturhistorischem Erbe und wendet als erstes Unternehmen die internationalen Standards bei der Bewertung von Kulturgütern der öffentlichen Hand an.
Die Bewertungen von Vasaris antworten der steigenden Nachfrage des Marktes nach Qualität und Professionalität, der bei der Schätzung von Kunstwerken höhere Standards fordert.

Vasaris für XL Insurance-ANRA

 2012   Workshop XL Insurance in Mailand, Palazzo delle Stelline, Corso Magenta. Vortrag von Lorenzo Bruschi, Vasaris, zum Thema: Kunstbewertungen, Bewertungsmethoden und Regeln der Sorgfaltspflicht (due diligence).

 

Vasaris for IO-Broker

2010   Kunstabende “L'Arte si fa incontro”, IO-Broker, Mailand: Vorträge Lorenzo Bruschi und Roeland Kollewijn, Vasaris.


März 2010 

KUNSTBEWERTUNG UND KUNSTMARKT (Lorenzo Bruschi, Vasaris) 

Thema: Wer sind die Marktteilnehmer und wie arbeiten sie. Ziele und grundlegende Elemente von Kunstbewertungen. Tipps zum Kunstkauf: Welche Charakteristiken und Eigenschaften machen ein Kunstwerk zu einem guten Ankauf?

April 2010 

Qualität und KUNST (Roeland Kollewijn, Vasaris) 

Wesentliche Elemente, die ein Kunstwerk zu einem Meisterwerk machen. Objektive und subjektive Kriterien sowie kulturelle und zeitbedingte Elemente, die das ästhetische Urteil beeinflussen.


Vasaris für Banca Aletti

2008   Ausbildungskurse von Vasaris für Private Banker der Banca Aletti zum Thema: Branchen, Regeln und Dynamiken des Kunstmarktes. Dozenten: Roeland Kollewijn und Lorenzo Bruschi